SEARCH SITE BY TYPING (ESC TO CLOSE)

Skip to Content

Reisetipps

Kurz vor Ihrer Abreise möchten wir Ihnen noch ein paar nützliche Hinweise für Ihre Anreise zu uns und über Ihren Aufenthalt im Kawayan Holiday Resort mitgeben. Die hier gemachten Angaben basieren auf Erfahrung und können jederzeit ändern. Angaben ohne Gewähr.

Sie reisen in die Philippinen ein entweder über den Flughafen Manila oder Cebu.

AB CEBU: Für die direkte Weiterreise nach Siquijor empfehlen wir Ihnen unseren Charter-Flug, der Sie direkt und in nur 50 Minuten nach Siquijor bringt. Siquijor verfügt über einen kleinen Flughafen der für Kleinflugzeuge geeignet ist. Gerne organisieren wir den Charter für Sie.

Wenn Sie lieber mit einer Schnellfähre nach Siquijor fahren möchten, auch das ist möglich. Ocean Jet fährt einmal am Tag via Tagbilaran nach Larena Siquijor. Diese Anreise dauert zirka 5 bis 6 Stunden.

Eine weitere Möglichkeit ist Anreise mit dem öffentlichem Bus (Ceres Liner) oder mit einem von uns organisierten Van. Die Transferzeit in diesem Fall beträgt zirka 6 Stunden und ist nur dann möglich, wenn Sie Cebu früh genug verlassen können. Andernfalls müssen Sie eine Übernachtung einplanen. Diese Art der Anreise wird allerdings kaum mehr genutzt und wird nur auf Anfrage organisiert.

Hotel Tipp: Buchen Sie unseren Charterflug. In 50 Minuten direkt nach Siquijor.

AB MANILA: Ab Manila buchen Sie am besten einen Flug entweder mit Philippine Airlines oder mit Cebu Pacific Airline direkt nach Dumaguete. Wir empfehlen Ihnen den Fluge im Internet zu buchen. Je früher Sie buchen desto günstiger können Sie in der Regel die Tickets kaufen.

Hotel Tipp: Die Philippine Airlines oder auch Cebu Pacific Airline verlangen gutes Geld für Übergepäck. Buchen Sie das Zusatzgewicht bzw. Zusatzgepäck schon im Internet vor. Dort ist es viel billiger und so entstehen für Sie keine hohen Zusatzkosten. Die Airlines sind strickt.

Achtung: Je nach Ankunftszeit der internationalen Flüge müssen Sie unter Umständen eine Nacht in Manila oder Cebu einplanen. Organisieren Sie sich in diesem Fall früh genug einen Transport zum Flughafen. Ihr Hotel wird Ihnen sicher behilflich sein. Beachten Sie Ihre Abflugzeiten am nächsten Tag.

Sie reisen in ein Land mit tropischem Klima. Die Temperaturen bewegen sich im Durchschnitt das ganze Jahr über im angenehmen Bereich zwischen 25 Grad in der Nacht, 35 Grad tagsüber.

Eine Regenzeit gibt es in diesem Sinne nicht. Es regnet nicht mehr und nicht weniger zwischen Juni und Oktober als von November bis Mai. Einzig die Windrichtung wechselt im Juni von Südwest nach Nordost bis zirka Ende September.

Ab Oktober bis Ende Mai kommt der Wind dann wieder aus Nordost in Richtung Südwest. Entsprechend gibt es dann einfach Wind auf der jeweiligen Seite der Insel. Bei uns ist das Meer dann fast wie ein grosser Swimmingpool und es geht in der Regel ein leichter kühlender Wind.

Das Wasser auf der Insel kann in den Monaten Dezember bis Juni wegen Regenmangel schon mal knapp werden. Bitte achten Sie auf den Wasserverbrauch im Resort. Sei es beim Duschen, dem Zähne putzen oder beim Betätigen der Toilettenspülung.

Es kann auch vorkommen, dass in den trockenen Monaten die Gartenanlage oder der Rasen des Resorts aus Wassermangel etwas in Mitleidenschaft gezogen wird. Tägliches Wässern ist nicht möglich.

Trinken Sie das Wasser auf den Philippinen nicht direkt aus dem Wasserhahn. Das wird generell nicht empfohlen. Wasser sollten Sie in Flaschen kaufen (BITTE KEIN PLASTIK).

Unser Resort ist seit 2014 PLASTIKFREI. Sie erhalten von uns eine Aluminiumflasche, die Sie jederzeit und überall mit Frischwasser nachfüllen können. Sie können die Flasche mit nach Hause nehmen, wenn Sie möchten.

AB FLUGHAFEN: Wenn Sie Ihren Transfer über uns gebucht haben, dann erwarten wir Sie in Dumaguete bereits am Ausgang des Flughafengebäudes. Wir bringen Sie mit unserem Kleinbus sicher und schnell zum Pier – Fahrzeit zirka 15 (fünfzehn) Minuten. Wir organisieren für Sie die Tickets für die Fähre nach Siquijor.

Wenn Sie Ihren Transfer selber organisieren, dann nehmen Sie sich entweder ein Taxi oder ein Tricycle für den Transport zum Dumagute Pier. Die voraussichtliche Reisezeit beträgt zirka 15 (fünfzehn) Minuten.

Achtung: Fahrer verlangen in der Regel Wucherpreise von ankommenden und unwissenden Touristen. Verhandeln Sie! Normalerweise kostet der Transport zum Pier maximal 100 (hundert) Pesos pro Person. Es kann vorkommen, dass Sie von den durchaus arroganten Tricycle-Fahrern einfach stehen gelassen werden wenn Sie den gewünscten Preis nicht bezahlen möchten. Tricycle-Fahrer zocken Sie ab wo immer sie eine Chance dazu haben – AUFPASSEN!

AB PIER: Am Pier angekommen müssen Sie im Hafengebäude die Tickets für die Fähre kaufen und danach die Hafengebühr in Höhe von 15 (fünfzehn) Pesos bezahlen. Die am häufigsten genutzten Fähren nach Siquijor sind Ocean Jet, von GL Shipping GL Express 1 oder 2, Jaylaan, Jaziel und die Autofähre Montenegro.

Achtung: An Samstagen keine GL Express 1 und 2, alle Jaylaan und Jaziel. Sie müssen enweder mit Aleson oder Montenegro fahren.

AB SIQUIJOR: Die Fähren benötigen in der Regel zirka zwischen 40 bis 90 Minuten nach Siquijor. Haben Sie einen Transfer gebucht, erwarten wir Sie mit unserem Kleinbus am Ausgang des Hafenterminals und bringen Sie anschliessend direkt ins Kawayan Holiday Resort. Reisezeit zirka 30 (dreissig) Minuten.

Ohne vorhandene Transfer-Buchung können Sie am Pier ein Tricycle, Motorrad oder einen Van mieten der Sie ins Resort bringt.

BARGELD: Wir empfehlen Ihnen kleinere Noten USD mitzunehmen. Diese können Sie problemlos vor Ort in die Landeswährung PH Pesos umtauschen. Generell ist das Geld wechseln in Manila, Cebu oder Dumaguete auch mit jeder anderen Währung möglich.

Achtung: In Siquijor nicht empfehlenswert. Schlechter Kurs und schlechte Verfügbarkeit.

Wir empfehlen Ihnen:

Wechseln Sie so schnell wie möglich eine kleinere Summe, damit sind Sie für Kofferträger (Porter) gerüstet sind. Die verlangen im Übrigen zirka 20 (zwanzig) Pesos pro Gepäckstück (Porter versuchen Sie über den Tisch zu ziehen wann immer sie können).

KARTEN: Die meisten Geldautomaten (ATM’s) akzeptieren europäische EC-, Post- und Kreditkarten für Bargeldbezug – vor allem in Manila, Cebu oder Dumaguete. Am günstigsten ist die Nutzung der EC- oder Postkarte. Es werden aber in jedem Fall Gebühren von Bank erhoben. Pro Bezug können Sie maximal 10’000 Pesos beziehen. Sie können allerdings mehrmals beziehen – je nach Karte.
Achtung: In Siquijor gibt es zwei ATM’s die internationale Karten zulassen (manchmal ausser Betrieb). Einen finden Sie im Zentrum von Siquijor und den anderen finden Sie in Larena.

KREDITKARTEN: Das Kawayan Holiday Resort akzeptiert PayPal und folgende Kreditkarten: MasterCard und Visa.

Achtung: Der Zuschlag für die Bankkommission für die Zahlung mit PayPal beträgt 4%, Kreditkarte beträgt 5%. Kreditkarte unter 10‘000 Pesos 7%.

BANKÜBERWEISUNG: Eine weitere Zahlungsmöglichkeit ist die direkte Online-Überweisung. Bitte bringen Sie die dafür nötigen Daten, Nummern, Karten, PIN’s mit. So können Sie die Überweisung gleich vor Ort erledigen. Währungen: PESO, EURO, USD oder CHF.
Achtung: Diese Zahlungsmöglichkeit gilt nur für Überweisungen vor Ort oder im Vorfeld von zuhause.

EXTRAS: Für Taucher fallen die staatlichen Gebühren für die Meeresschutzgebiete an. Die müssen in Bar und in Pesos direkt bei uns bezahlt werden. Diese Gebühren müssen wir an die entsprechende Organisation weiterleiten.

Im Kawayan Holiday Resort selber brauchen Sie während Ihres Aufenthalts kein Bargeld. Konsumationen und sonstige Bezüge werden am Abend vor Ihrer Abreise an der Rezeption abgerechnet. Die Hotelrechnung können Sie in Bar in PESO, EURO, USD oder CHF begleichen.

Der philippinische Peso ist die Währung der Philippinen. Der Währungscode für Pesos ist PHP, und das Währungssymbol ist ₱. Es ist am besten, USD zu bringen und dann zum philippinischen Peso zu wechseln. Bitte verwenden Sie dafür offizielle Quellen wie Banken oder Wechselstuben. Nur wenn Sie mit Geldwechslern auf der Straße vertraut sind und den aktuellen Wechselkurs kennen, können Sie diese Quelle auch verwenden. Mit der nötigen Vorsicht!

Es gibt Postämter auf den Philippinen. Es wird jedoch nicht empfohlen, sie zu nutzen. Im Allgemeinen funktioniert nichts, auch wenn Sie einen eingeschriebenen Brief senden. Sie bezahlen einfach mehr und dann passiert nichts.

Ein Beispiel: Von Negros bis Siquijor dauert ein Einschreibebrief zwischen 2 Wochen und 3 Monaten. Zum Vergleich, das Boot braucht 45 Minuten.

Gleiches gilt für Zustelldienste. Sie sind zuverlässiger, aber langsam. Ihr Service ist völlig überbezahlt, wenn man bedenkt, wie lange die Lieferung dauert.

Auf den Philippinen beträgt die Standardspannung 220 V und die Frequenz 60 Hz. Sie können Ihre Elektrogeräte mit der Spannung zwischen 220 und 240 V betreiben.

Wenn die Frequenz 60 Hz von der in Ihrem Land genutzten abweicht, ist die Verwendung Ihrer Geräte nicht empfohlen. Wenn es keine Spannungsdifferenz gibt, können Sie (auf eigenes Risiko) versuchen, das Gerät für kurze Zeit zu benutzen.

Überall im Resort haben wir internationale Stecker und Steckdosen installiert. Sogar zwei und drei Pins. Daher benötigen Sie keinen Adapter. Ausser Sie verwenden etwas, das nicht zum Standard gehört.

Wir empfehlen Ihnen leichte Baumwollkleidung und bequeme offene Schuhe „Slippers“ mitbringen. Nach einem Regenschauer kann es gefühlsmässig auch einmal etwas kühler werden (nie unter 25 Grad), eventuell nehmen Sie für diesen Fall eine Regenjacke und/oder eine leichte Jacke für den Abend mit.

Sei flexibel

Wir planen immer Verspätungen ein und versuchen, uns versuchen nicht zu ärgern, wenn etwas unvermeidlich schief geht. Geduld ist auf Reisen extrem wichtig!

Lernen Sie gängige Sätze der Landessprache

Ein einfaches „Bitte“, „Danke“ und „Es tut mir leid“ in der Landessprache geht weit. Auch gut zu lernen das Wort für Bier.

Machen Sie eine Liste

Ungefähr eine Woche vor jeder Reise sollten Sie eine Liste erstellen mit Gegenständen, die Sie nicht vergessen möchten – die Sie vergessen würden, wenn Sie sie nicht aufschreiben. Am besten etwas aufschreiben muss wenn Sie an etwas denken.

Nicht vergessen einen extra Kameraakku

Sin Sie jemals an diesem epischen Sonnenuntergangspot vorbeigefahren und mussten festellen, dass der Akku Ihrer Kamera leer ist und Sie kein zweite Akku bereit haben? Versuchen Sie auf allen Reisen mindestens drei Kameraakkus mitzubringen, damit diese eine perfekte Aufnahme nicht zu kurz kommt.

Schliessen Sie immer eine Reiseversicherung ab

Ein medizinischer Notfall kann Ihre Ersparnisse zunichte machen – oder noch schlimmer. Vergessen Sie auf keinen Fall eine Reiseversicherung abzuschliessen die einspringt bei ausserordentlichen Ereignissen.

Kopieren Sie wichtige Dokumente

Wenn immer möglich sollten Sie eine Kopie Ihres Passes oder anderen wichtigen Reisedokumenten machen bevor Sie auf Reisen gehen. Wichtig: bewahren Sie diese in einer separaten Tasche, weg von Ihren eigentlichen Dokumenten auf. Ebenfalls sehr hilfreich sind zusätzliche Passfotos. Noch besser ist es, wenn Sie das ganze elektronisch auf Ihrem Handy absichern.

Pack extra Unterwäsche

Unterwäsche ist klein und es ist immer eine gute Idee, ein paar zusätzliche Paare für den Notfall dabei zu haben. Sie können diese schnell trocknende Unterwäsche auch so verpacken, dass Sie sie unterwegs bequem waschen können.

Planen Sie Ihre Outfits vor

Sie sind ein fauler Last-Minute-Packer? Sie haben zu viele Reisen mit schwarzen oder grauen Outfits verbracht, weil Sie Ihre Outfits nicht vor dem Packen geplant haben? Sollen Sie dann auf Ihre in den Ferien gemachten Fotos schauen und sich wünschen, dass Sie sich beim Packen mehr Mühe gegeben hätten. Nicht nur das. Natürlich hilft eine Planung auch Platz im Koffer zu sparen.

Bringen Sie Linsenmittel im Handgepäck mit

Füllen Sie beide Seiten des Kontaktlinsenbehälters mit feuchtigkeitsspendendem Linsenmittel. In Flugzeugtoiletten wird so etwas sehr selten angeboten. Flugzeugkabinen sind aussergewöhnlich trocken.

Hotelinformationen im Telefon speichern

Auch wenn Sie der einzige sind, der sich nicht an das Hotel oder die Zimmernummer erinnern kann? Es muss auch andere geben denen es ähnlich geht.

Fragen Sie die Einheimischen

Wenn Sie unterwegs sind und Sie nicht genau wissen wohin Sie gehen möchten. Bitten fragen Sie Einheimische. Die sind sehr gerne bereit Ihnen Auskünfte zu geben.

Informieren Sie jemanden über Ihre Pläne

Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie alleine verreisen. Sicherlich ist immer noch eine gute Idee, wenn mehrere Personen zusammen verreisen, egal wie viele in Ihrer Reisegruppe sind

to-topto-top