Loading...

5000.- Pesos Park- bzw. Abholgebühr Siquijor Pier

Resorts müssen 5000.- Pesos dem PPA Larena (Philippine Ports Authority) hinblättern, sonst KEIN ZUGANG ZUM PIER um Gäste und Fracht mit dem Bus abzuholen!

Das PPA Larena (Philippine Ports Authority) stoppt Busse von Resorts, wenn die der Hafenbehörde nicht 5000.- Pesos bezahlen um die Gäste vom Pier abzuholen zu dürfen. Gleichzeitig aber dürfen private mit ihren Autos und Motorräder für nur 12.- Pesos pro Mal uneingeschränkt reinfahren und Ihre Besucher, Verwandten und Familien von der Shopping-Tour abholen. Übrigens, so viele private Fahrzeuge, dass in der Regel keinen vernünftigen Parkplatz mehr gefunden werden kann, sicher nicht einen im Wert von 5.000.- Pesos. Man kann also auch ausserhalb des Piers parken – für 5000.- Pesos?!

Im Gegenteil; das Resort wird mit 5000.- Pesos Gebühr bestraft. 5000.- Pesos, die gemäss PPA angeblich auch erlauben sollen, direkt zu den Schiffen zu fahren, um dort Fracht direkt abzuholen – NUR in den zwei Jahren in denen wir das Spiel mit den 5000 Pesos mitgemacht hatten und bezahlten, durften wir nicht ein einziges Mal Fracht abholen mit unseren Van’s, obwohl wir gültige Sticker teuer gekauft hatten. Security Guards stoppten uns jedes Mal und liessen uns NIE reinfahren – private Autos allerdings schon! Selbst während der ungewöhnlich langen und immer noch andauernden Bauarbeiten, verlangte das PPA 5000.- Pesos, obwohl der Pier für Autos teilweise gar noch zugänglich war! Wir wurden also gezwungen für nichts zu bezahlen!

Für die 5000.- Pesos, wären wir private, könnten wir 416 Mal reinfahren und unsere Gäste abholen, was wir nie im Leben erreichen könnten. Resorts und Hotels dürfen aber nicht die 12 Pesos bezhalen um zu passieren, sondern werden gezwungen 5000.- zu bezahlen. So werden wird das Kawayan Holiday Resort, nebst vielen anderen Resorts, diskriminiert. Die, die wir Touristen nach Siquijor bringen. Touristen die viele Jobs auf Siquijor finanzieren.

Das Management des Kawayan Holiday Resorts versteht diese unfaire Verhaltensweise und diese Diskriminierung des PPA Larena (Philippine Ports Authority) nicht. Der richtige Weg wäre allen Resorts/Hotels Priorität einzuräumen und sie bevorzugt auf den Pier fahren zu lassen um Fracht und Gäste abzuholen. Damit profitiert der Tourismus in Siquijor.

Die einzigen, die leiden, sind die Touristen unter einer solchen Diskriminierung. Daran erinnern sie sich im Zusammenhang mit Siquijor. Wir sind nicht die Milchkühe für die PPA während Private in und rund um den Pier machen dürfen.

No comments yet! You be the first to comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.